Home » Bewerbung » ARBEITSPLATZ- WUNSCHPROFIL ERSTELLEN

ARBEITSPLATZ- WUNSCHPROFIL ERSTELLEN

Wunsch-Arbeitsplatz-Profil erstellen

Erfolgreiches Marketing beginnt damit, die Zielgruppe für das Produkt oder die Dienstleistung  definieren zu können.
Wenn  zum Beispiel Produktvorteile hervorgehoben werden, die für die Zielgruppe nicht relevant sind, funktioniert das Marketing nicht. Dann wird die Werbebotschaft  nicht wahrgenommen. Klingt logisch, oder?

Wenn es um die Vermarktung der eigenen Person im Rahmen einer Bewerbung für einen neuen Arbeitsplatz geht, machen  Arbeitsuchende häufig einen dieser beiden Fehler:

  • Sie formulieren ihr Bewerbungsanschreiben wie eine Kurzform ihres Lebenslaufes, statt auf die Kernanforderungen des Stellenangebotes, den Bedarf,  des potentiellen Arbeitgebers  einzugehen und Neugier auf die eigene Person zu wecken.
  • Sie gehen von einer viel zu großen Zielgruppe aus, ganz nach dem Motto: “Mein Können kann ich in vielen Unternehmen einsetzen – je breiter ich mich aufstelle, desto mehr Chancen auf einen Arbeitsplatz habe ich.”

Mir persönlich ging es ähnlich. Über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren habe ich an die 200 Bewerbungen geschrieben und mich in unterschiedlichsten Branchen und Tätigkeitsfeldern beworben. Das Ergebnis waren  ausschließlich Absagen. Erst als ich mir meiner Stärken und meiner Begeisterung für IT-Themen bewusst wurde und mich sowohl auf eine Rolle als auch eine spezielle Branche konzentriert habe, war nur eine Bewerbung notwendig, um nach 17 Jahren vom Groß- und Außenhandel von Gartenbedarfsartikeln in den IT-Investionsgütermarkt zu wechseln.

Heute weiß ich , die Denke – wenn ich meine Vorstellung von einem Arbeitsplatz schön breit definiere, habe ich mehr Möglichkeiten, einen Arbeitgeber für mich zu gewinnen  – ist ein Trugschluss.
Je unterschiedlicher die Tätigkeitsbereiche und Branchen, umso unterschiedlicher müssen Ihre Botschaft, Ihr Angebot  und Ihr “brennendes Verlangen” kommuniziert werden.

Je unspezifischer Ihre Jobsuche erfolgt, desto größer ist die Zahl der Mitbewerber für einzelne Positionen. Gleichzeitig schränken Sie das Auffinden möglicher Stellenangebote ein,  die sich auf bestimmte Fähigkeiten, Branchen oder Funktionen  konzentrieren. Spezielle Jobbörsen werden übersehen, wie zum Beispiel:

www.vertriebs-jobs.de/  oder www.vertriebskarriere.de – für Vertriebler
www.academics.de – für Jobs im Hochschul – und Bildungsbereich
www.schleswig-holstein.de oder – www.berufe-sh.de – für Stellen im öffentlichen Dienst /den kommunalen Verwaltungen bezogen auf ein Bundesland

Daher rate ich Ihnen dazu, Ihre idealen Vorstellungen des künftigen Arbeitsplatzes  zu definieren und genau zu beschreiben.

Wie Sie eine Arbeitsplatz-Profil erstellen, zeige ich Ihnen gleich.

 

Wie eine meiner Kundinnen mit dem Wunscharbeitsplatz-Konzept erfolgreich wurde

Nehmen wir als Beispiel Petra (Name geändert).

Ihr Fokus war, einen Job zu finden, nachdem Sie auf Grund von interner Umstrukturierung ihren Arbeitsplatz in einem großen Konzern der Telekommunikationsbranche räumen musste.

Petra hatte eine kaufmännische Ausbildung und in den vergangen rund 15 Jahren war sie im Backoffice, als Assistentin der Geschäftsleitung und in der Kundenbetreuung von Geschäftskunden tätig.
Sie wusste genau was sie NICHT mehr wollte. Mit welchen Tätigkeiten, in welchem Umfeld und mit welchen Menschen sie zukünftig ihren Arbeitsalltag gestalten wollte, war ihr klar. Sie tat dann genau das, was die meisten meiner Kunden in dieser Situation tun, sie konzentrierte sich in der Stellensuche auf Rollen, die sie in der Vergangenheit ausgeübt hat. Der Erfolg blieb jedoch aus.

Nachdem wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit Petra’s Kernstärken Wie Sie in 3 Schritten ein Motivationsschreiben gestalten, das begeistertr– und damit meine ich nicht die häufig genannten Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Freundlichkeit – zum Vorschein gebracht haben und ihr bewusst wurde, was genau ihr wichtig ist in der Zusammenarbeit mit künftigen Vorgesetzen und Kollegen, haben wir Funktionen, Branchen und Unternehmen zusammengetragen, die Petra’s Fähigkeiten und Werte reflektieren.

Die genauere Betrachtung der Tätigkeiten, die Petra in ihrer bisherigen Berufstätigkeit am meisten Spaß gebracht haben, Themen, die sie begeistern und Herausforderungen, die sie mit Erfolg gemeistert hat, im Zusammenhang mit den bisherigen Erkenntnissen, eröffnete Petra neue Perspektiven und Denkansätze.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Statt unkonkrete Gedanken im Kopf hin- und her zu jonglieren, formulierte Petra schriftlich ein Profil ihres künftigen Arbeitsplatzes. Nachdem Sie ein klare Vorstellung von dem hatte, was sie am liebsten tun wollte – nämlich als Außendienstlerin für Dinge mit einem anspruchsvollen Design Geschäftskunden  aufbauen und betreuen  – fiel es ihr leicht,  ihren Wunsch-Arbeitsplatz zu beschreiben.
Nur wenige Tage nachdem sie diese Erkenntnis für sich gewonnen hatte, entdeckte Petra eine Stellenanzeige, die genau ihren Kriterien als auch ihrer Qualifikation entsprach, und bewarb sich.
Petra hat den Job bekommen, den sie sich vorgestellt hat und füllt ihn auch heute noch mit  Begeisterung aus.

 

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Ihr idealer Arbeitsplatz  aussieht, wird es höchste Zeit, dies herauszufinden.

Laden Sie sich hier das Arbeitsblatt Wunscharbeitsplatz-Profil erstellen herunter und dokumentieren Ihre Antworten auf die nachfolgenden 7 Fragen.

1. Überlegen Sie sich, wo – bezogen auf Ihren Standort – Sie tätig sein wollen.
2.  In was für einem Unternehmen sind Sie beschäftigt (mittelständisch, international, etc.)?
3. In welcher bevorzugten Branche sind Sie tätig?
4. Welche Werte sind Ihnen wichtig in Bezug auf Ihren künftigen Arbeitsplatz/Arbeitgeber?
5. Was genau tun Sie – welche Tätigkeiten üben Sie aus?
6. Welche Fähigkeiten nutzen Sie?
7.  Wie hoch ist Ihr Gehalt?

 

Ihr Wunsch-Arbeitsplatz-Profil bestimmt Ihr Marketing

Drücken Sie sich nicht vor dem Erstellen Ihres Wunsch-Arbeitsplatz-Profils, nur weil es eine ungewohnte Übung ist. Je klarer Ihr Bild von Ihrem künftigen Arbeitsplatz ist, desto gezielter können Sie Ihre Suche gestalten und umso überzeugender und ansprechender werden Ihre Bewerbungsanschreiben.

 

Verraten Sie mir im Kommentar, ob Ihnen diese Übung geholfen hat und was Sie daraus mitgenommen haben.

Post Tag With :

Leave a Comment